Presseberichte 2018

zurück

 

Pressebericht zum Pelzmärtelschießen 2018

Das beliebte Pelzmärtel-Schießen der Sportschützengesellschaft Rohr fand an zwei Tagen statt. Insgesamt waren 35 Schützen, davon 15 Nachwuchsschützen, an den modernen Schießständen im Rohrer Schützenheim. Bei der Jugend gab es eine süße Überraschung und bei den Schützen herzhafte Schmankerl-Preise.

Die Anzahl der Nachwuchsschützen ist nach der Sommerpause weiter angewachsenen. Die Jugendleitung mit Sandra Maier, Bernd Spiegel und Ulrich Maier organisierte das Pelzmärtel-Schießen am Jugendtrainingstag. Die Jungschützen trainieren am Mittwoch in drei Gruppen. Zuerst kommen die Lichtgewehrschützen. Es folgen die Jungschützen, die noch nicht bei Rundenwettkämpfen aktiv sind und abschließend die Mannschaftsschützen, die sich im Schützengau dem sportlichen Vergleich stellen.

Der kleine Wettbewerb sorgte unter den eifrigen Nachwuchsschützen für Spannung. In die Wertung für das Jugend-Pelzmärtelschießen flossen die bei 20 Schuss erzielten Ringe und der beste Teiler mit ein. Bei den 15 Teilnehmern lagen Eva Hummel, Carina Knebl und Reinhard Grosser vorne. Alle Jungschützen bekamen eine von Jugendleiterin Sandra Maier mit Süßigkeiten gefüllte weihnachtliche Tasse.

Beim Wettbewerb für die „Erwachsenen“ waren 20 Teilnehmer am Start. Auch hier hatte jeder Schütze 20 Schuss. Für die „Glücks“-Wertung waren möglichst hohe „Nachkomma-Teiler“ wichtig. Alle Teilnehmer bekamen Schmankerl-Preise, wie geräucherte Bratwürste und Schinken, zur Belohnung.

Sieben Personen umfasste die Ergebnisliste in der Senioren-Aufleger-Kategorie. Am meisten Punkte sammelten Dietmar Schmidl und Martha Seitz (je 98) sowie Peter Maier und Luise Maier (je 97). In der offenen Klasse der Luftgewehrschützen beteiligten sich 13 Schützen.
Ganz vorne waren Ana Pfister und Barbara Baumbach (je 116). Es folgten Sandra Weiß (108), Harald Wieser (98) sowie Christian Naschwitz und Bernd Spiegel (je 95).

Schützenmeister Norbert Wieser gab die in Kürze anstehenden Termine und Veranstaltungen bekannt. Die Gausportlerehrung mit Königsproklamation findet am Samstag, 17. November in Rednitzhembach statt. Am Sonntag, 18. November beteiligt sich die SSG Rohr an der Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages. Das Weihnachtsschießen wird vom 21. bis 30. November durchgeführt. Die Schützen-Familienweihnachtsfeier ist für Sonntag, 9. Dezember im Restaurant Akropolis (Böhm) terminiert.

Sportschützengesellschaft
Rohr e.V.
www.ssgrohr.de